Lagerfeuer-Abend, 3. Mai 2019

Sich selbst finden im Kreis mit anderen.
Den Worten lauschen.
Hinspüren, was sich zeigen möchte, zart oder wild.

Wer kennt das nicht, rund um ein Lagerfeuer zu sitzen, in die Flammen zu schauen, eigene Geschichten zu erzählen und denen der anderen zu lauschen. Leider ist so ein Feuer mitten in Berlin nicht so einfach, deswegen werden wir anstatt eines großen Feuers viele kleine (Kerzen-)Flammen anzünden.

Nacheinander spricht jede/r über das, was sie/ihn gerade berührt. Und alle anderen hören zu. Sich zu zeigen, mit dem, was gerade ist, und so gehört/gesehen zu werden, allein das hat schon eine ungeheure Kraft.
Die Zeit zum Hinspüren zu haben, was jetzt gerade wirklich von Herzen erzählt werden möchte, erzeugt Tiefe und Wahrheit.

Bitte Sitzkissen/Decken und warme Socken mitbringen, wir sitzen auf dem Boden.
Bitte bringe eine Kerze mit, die wir in die Mitte stellen können.

Dein Beitrag: 10 Euro.

Regeln des Abends:

Bitte formlos anmelden.
Was im Kreis erzählt wird, bleibt auch im Kreis.
Eine/r redet, alle anderen hören zu. Der Reihe nach. Rundum.

Freitag, 3. Mai 2019, 19-21 Uhr

Wandelraum
Langhansstraße 147
13086 Berlin-Weißensee
M4, 12, M13 Haltestelle Antonplatz
(3 Stationen von der Ringbahn entfernt)

 

Der letzte Erotische Salon: Shortbus 8. Mai 2019
Die große Kunst der kleinen Schritte 9. April 2019
Kategorie

Archiv