Loslassen und Vertrauen – 15. Oktober 2019

Lass deine Blätter los
Lass den Wind sie umherwirbeln
mit Leichtigkeit und Kraft
Und vertraue darauf:
Der nächste Frühling kommt bestimmt.

Häufig halten wir fest, an alten Bildern, an alten Gefühlen oder auch an Vorstellungen, wie man selbst oder andere zu sein haben. Das einfach loszulassen, fällt nicht immer leicht, erst recht, wenn man nicht weiß, was danach kommt. Loslassen fällt dann leichter, wenn wir darauf vertrauen können, dass es wieder einen inneren Frühling geben wird.
An diesem Abend bewegen wir uns schreibend in Richtung Vertrauen.

Nach innen schreiben

Im Alltag sind all unsere Sinne nach außen gerichtet. Soziale Medien, andere Menschen oder Nachrichten bereichern unser Leben, buhlen aber auch gleichzeitig extrem um unsere Aufmerksamkeit. Die Welt ist voll mit Botschaften, was wir tun, kaufen oder lassen sollen. Was dabei häufig zu kurz kommt, ist die Ruhe und die Innenschau, die einem hilft, bei sich zu bleiben und sich nicht immer mit anderen zu vergleichen.

Schreiben entschleunigt, verbindet Dich mit Dir selbst, macht Spaß und Du kannst lernen, Deiner inneren Stimme immer mehr Gehör zu verschaffen und den inneren Kritiker leiser werden zu lassen.

Was geschieht an diesem Abend?

Meine kreativen Schreibimpulse geben Deiner Selbsterforschung eine Richtung, aber kein Ziel vor. Wir fangen mit kleinen spielerischen Übungen an, um leichter ins Schreiben zu kommen und wagen uns danach auch an etwas längere Schreibüungen. Nach jedem Impuls lesen alle ihren Text vor (wer nicht mag, muss natürlich nicht) und die anderen hören wohlwollend und wertschätzend zu. Die Texte werden nicht kritisiert oder optimiert, sondern so stehen gelassen, wie Du sie geschrieben hast.
Schreibneulinge sind genauso willkommen wie erfahrene Schreiber*innen.

Das Schreiben in der Gruppe unterstützt Dich dabei, Dich selbst neu zu entdecken. Mit jedem Satz, mit jedem Absatz zeigt sich Schritt für Schritt ein Stück mehr von Deinem Selbst.

Gerade durch das Vorlesen der eigenen Texte und das Anhören der Texte der anderen bekommst Du ein immer stärkeres Gefühl dafür, was Deine eigene Stimme ausmacht.

Mein Angebot richtet sich an Dich, wenn Du

– Lust hast, Dich spielerisch auszuprobieren und Dich von Dir selbst überraschen zu lassen.
– Dich gemeinsam mit anderen wohlwollend und unterstützend einfach ausprobieren möchtest.
– zu den Suchenden gehörst, die über das Schreiben ihre eigene innere (Schreib-)Stimme finden möchten.

Dein Beitrag

15 Euro, dafür bekommst Du einen inspirierenden Abend mit kreativen Schreibimpulsen und natürlich Wasser und Tee.
Für Menschen mit wenig Geld: 10 Euro und ein paar Flyer von mir auslegen.

Anmeldung

Die Termine können auch einzeln besucht werden.
Bitte melde Dich möglichst bis einen Tag vorher an, danke:
info@silke-maschinger.de oder SMS an 01590 502 80 89

Dienstag, 15. Oktober 2019 – 19.00 bis ca. 21 Uhr

Wandelraum/Silke Maschinger Coaching
Langhansstraße 147
13086 Berlin-Weißensee
M4, 12, M13 Haltestelle Antonplatz
(3 Stationen von der Ringbahn entfernt/12 Minuten bis zum Alexanderplatz)

Die nächsten Termine: Dienstag, 13. November, Dienstag, 3. Dezember 2019

Meine Kund*innen zum Schreibabend:

“Ich kann die Schreibabende in Silkes Wandelraum all jenen ans Herz legen, die sich ganz spielerisch selbst erforschen oder kreativ ausprobieren wollen. Erstaunlich, welch kreative Blüten so ein geschütztes “Schreib-Biotop” zu treiben vermag…”

“Silke Maschingers Schreibabend hat mir neue und tiefe Einsichten gegeben, einfach durch das spontane Aufschreiben von Lebensepisoden und -themen. So bringt sie auf ungezwungene Weise Gefühlszustände zum Vorschein, die endlich oder gerade bearbeitet werden wollen.”

 

 

 

Foto: © aaron-burden-25861-unsplash

 


 

Schnupper-Coaching 24. Oktober 2019
Licht und Schatten - 11. September 2019
Kategorie

Archiv